Quartiersentwicklung – für lebendige Stadträume

Wir entwickeln Strategien, Beteiligungsverfahren und Partizipationsprozesse für lebenswerte Viertel

Die Herausforderung

„Stadt für alle“: Forderung und Herausforderung zugleich

Quartiere haben eigene Identitäten und bieten eigenständige Identifikationen – sie sind der Mikrokosmos im Kosmos Stadt. Das gilt für die Kleinstadt genauso wie für die Millionen-Metropole, in der sich Kleinstadt-ähnliche Quartiere aneinanderreihen. Dabei steigt in den urbanen Ballungsräumen der Zuzugsdruck und in den Metropolen sorgen die „Brandbeschleuniger“ Gentrifizierung und Raumknappheit für Probleme und Protest in vielen Quartieren.

Eine „Stadt für alle“ mit Entwicklungspotential, harmonischen Quartieren – und ohne Verdrängungsdruck – ist die Forderung der Stadtgesellschaft und damit die Herausforderung für Stadtpolitik, Immobiliengesellschaften und Projektentwickler.

„Lebendige Stadträume und gemischt genutzte Quartiere sind entscheidend für die Resilienz und Zukunftsfähigkeit von Stadt.

Unser Ansatz

Identitäten stärken – und Bauvorhaben legitimieren

Nachbarschaften sind entweder eng und gemeinschaftlich, anonym oder sogar zerstritten. Damit stehen und fallen aber Lebensqualität, Vielfalt und „Zuhausegefühl“ in Vierteln und Stadträumen. Zugleich lassen sich Quartieren und Nachbarschaften nichts aufzwingen – und auch der Mitgestaltungswille der Anwohnenden darf nicht unterschätzt werden.

Wir sehen die zentralen Faktoren erfolgreicher Quartiers- und Projektentwicklung deshalb in Partizipation und Teilhabe – sowie in einer strategischen Herangehensweise an den Mikrokosmos Quartier.

Bei der Quartiersentwicklung geht es aus unserer Sicht darum, die gewachsene Identität zu stärken, Neubauvorhaben partizipativ von der Idee bis zum Einzug aufzusetzen und möglichst viele Beteiligten und Bedarfe mitzudenken.

Was wir für Projektentwickler, Immobilienunternehmen und städtische Gesellschaften tun:

Wir identifizieren und analysieren Konflikte, Interessen, Gemeinsamkeiten und Ressourcen im Quartier.

Wir konzipieren Beteiligungsverfahren und Partizipationsprozesse für die Bürgerschaft – und übernehmen die Durchführung und Auswertung vor Ort.

Wir entwickeln mit Ihnen und den Anwohnenden starke gemeinsame Strategien, um Quartiere aus sich selbst heraus zu stärken: Das heißt, die Lebensqualität für alle zu steigern – und Bauvorhaben sowie Stadtentwicklungsprozesse ganzheitlich, integrativ und nachhaltig umzusetzen.

Wir betrachten Quartiere über ihre ganze Lebensdauer: Unser Ziel ist es, lebenswerte Viertel für Bewohner:innen und Nutzer:innen zu schaffen oder zu erhalten.

Unser Angebot an Sie

Von der Stadtteilmediation bis zum Stadtlabor

Wir unterstützen Sie in Ihren Vorhaben, wie der Projektentwicklung von bestehenden oder neuen Immobilien. Und zwar entlang Ihrer Ziele – und im Sinne der Stadt. Dafür konzipieren und realisieren wir Interessensanalysen sowie Beteiligungsprozesse vom Workshop bis zum Stadtlabor:

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung in der Mediation sowie im Konflikt- und Quartiersmanagement, unter anderem für das Hamburger Stadtviertel St. Pauli. Hier erfahren Sie mehr über das Stadtmanufaktur-Team.

Die Stadtmanufaktur-Kompetenzen:

  • Strategische Beratung für Entwicklung und Management von Quartieren und Stadträumen

  • Analyse von Interessen und Ressourcen

  • Konzeption und Umsetzung von Partizipationsprozessen und Beteiligungsverfahren

  • Koordination mit Stadtpolitik und Stadtverwaltung

  • Planung, Moderation und Durchführung von Dialogformaten wie Workshops und Stadtlaboren

  • Mediation und Konfliktmanagement

  • Prozesssteuerung und -begleitung

Gemeinsam erreichen wir Ihre Ziele

Sprechen Sie uns an