Die Stadtmanufaktur

Der kreative Umgang mit urbanen Räumen hat das Potenzial, eine Stadt zu bewegen. Kommunizierende Stadträume, die sich zum ganzheitlichen Bild fügen, entfalten ihre Wirkung nach innen, indem sie die Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung ihrer Stadt teilhaben lassen. In diesen Räumen entsteht ein entscheidender Beitrag zur Identität und folglich zur Zukunftsfähigkeit der Stadt. Zugleich wird die Aussenwahrnehmung gesteigert und das Bewusstsein für den Wettbewerb der Städte geschärft.

Mit der Stadtmanufaktur machen Thorsten Kausch und Christoph Thoma die Idee eines zeitgemäßen Stadtmarketings erlebbar.

Wir stehen für

  • Kreative Stadtmarketing-Ideen und kulturelle Impulse
  • Vielfalt von Stadterlebnissen: Wünsche – Ansprüche – Zufriedenheit
  • Kooperative Stadtentwicklung: Information – Austausch – Beteiligung
  • Pflege von Netzwerken im Zusammenspiel von Akteuren aus Politik, Verwaltung, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft/Handel

Unser Ansatz einer Stadtmanufaktur

Städte gleichen vielschichtigen Organismen, in denen das gesellschaftliche (Er-)Leben reale und virtuelle Räume kreiert. Diese urbanen Stadträume sind Landkarten einer spezifischen DNA. Sie sind einzigartig und beherbergen Visionen zukünftiger Stadtbilder, die es zu schärfen und positiv aufzuladen gilt. Gesellschaften und Städte unterliegen soziologischen Trends: Sie verändern sich entlang gesellschaftlicher Leitlinien wie Demographie, Migration, Digitalisierung oder Wertewandel. Der Pluralismus an Möglichkeiten und Veränderung erfordert einen ganzheitlichen Ansatz: Aus der Vielfalt der Einflüsse entsteht eine komplexe urbane Identität, die alle Bürgerinnen und Bürger einbezieht. Stadträume werden relevant und sichern die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft – als konstruktiver Ansatz im Wettbewerb der Städte.

Unser Leistungsversprechen

Unser Versprechen

Die Inszenierung einer Stadt baut auf einer stringenten städtischen Dramaturgie. Ein interdisziplinärer Ansatz bildet die Grundlage unseres Leistungsversprechens. Im Zentrum steht ein ausgeprägtes Verständnis für die Funktionalität und Wirkungsweise einer Stadt an der Schnittstelle von Stadtentwicklung, Stadtmarketing und Kultur.

Ausgehend von einer Analyse und Aktivierung der Inhalte wird die Stadtidentität formuliert. Am Beginn steht ein Prozess, an dem unterschiedliche Interessensgruppen beteiligt sind: Kultur, Nutzer/Betreiber, Stadtkommunikation/Tourismus, Unternehmerinnen und Unternehmer, Politik.

Angebote

Allgemeine Dienstleistungen

  • Analyse des Ist-Zustandes inklusive Stakeholderanalyse / Expertengespräche und -management (politisches Empowerment)
  • Mit der Aktivierung der Stadtakteure wird eine Leitidee für eine Stadt bzw. einen Stadtraum entwickelt.
  • Erarbeitung von Umsetzungskonzepten (beispielsweise „Die Stadt als Bühne“)
  • Aktivierungskonzepte beispielsweise für „Digitale Stadt“, Sport- oder Kulturstadt bzw. Talentstadt
  • Prozesssteuerung bzw. -begleitung
  • Begleitende Kommunikationsmaßnahmen: Kooperation, Transparenz, Information, Storytelling

Weiterbildung und Workshops

Qualität im Stadtmarketing

  • Wirkung nach innen und außen: Einen Markenkern leben …
  • Nachhaltigkeit von Maßnahmen im Stadtmarketing
  • Langfristige Planungen als Erfolgsgeheimnis
  • Beteiligung in der Organisation

Kultur und Stadtmarketing:
Städte kuratieren

  • Das Publikum im Fokus
  • Langfristige Planungen als Erfolgsgeheimnis
  • Wahrnehmung schärfen …
  • Städte inszenieren und kuratorisch entwickeln
  • Kulturaffinität als Chance nutzen

Identität des Stadtraums nutzen:
Zusammenspiel von Stadtentwicklung und Stadtmarketing

  • Trends/Entwicklungen (Rückeroberung Stadtraum, Cornern…)
  • Wirkungsweise und Nutzen von Räumen erarbeiten bzw. definieren (Best Practice)
  • Perspektiven von Stadtentwicklung und Stadtmarketing
  • Gemeinsame Kuratorenfunktion für einen Standort
  • So entsteht eine Idee für einen „Raum“.
  • Ansatz „Thinktank Stadtraum“
  • Stadtmarketing als umsetzungsorientiertes Instrument von Stadtentwicklung begreifen.

Eventmarketing:
Stadt als identitätsstiftende Bühne

  • Element der Markenführung / Positionierung einer Stadt
  • Theorie des Eventmarketings: Wirkungsweise, Zielsetzungen
  • Praktische Anwendungsbeispiele: Herausforderungen, Akzeptanz
  • Prinzipien der Evolution von Events
  • Stadtkommunikation mit einem Event: Social Media, Medienarbeit. Relevanz ist die neue Währung!
  • Ansatz „Stadt als Bühne“: Welches Event passt auf welchen Platz?

Kontakt

THORSTEN KAUSCH

STÄDTE . MARKEN . IMPULSE
Große Bleichen 32, D-20354 Hamburg
+49 40 30039020
+49 160 96285900
tk@thorsten-kausch.de
www.thorsten-kausch.de

zur Website

CHRISTOPH THOMA

Strategie – Konzept – Projekt
Rathausgasse 12, A-6700 Bludenz
+43 650 4005744
+49 162 6994951
office@culturelab.at
www.culturelab.at

zur Website